Broistedt grüßt von der Spitze!

Broistedt grüßt von der Spitze!
09 Okt 2016

Broistedt erlebt perfektes Wochenende und gewinnt zweimal 5:0!

Auch am Sonntag des ersten Wettkampfwochenendes konnten die Broistedter, unter der Führung von Hans-Jörg Meyer an eins, einen glanzvollen Sieg erringen. Wieder verlustpunktfrei 5:0 gewann das Team gegen Fahrdorf, eine Mannschaft die uns schon des öfteren einmal in Bedrängnis brachte. Dies versuchten sie auch am heutigen Tage, denn die Leistungen der Fahrdorfer waren deutlich besser als am Vortag. Aber davon ließen sich unsere Starter nicht beeindrucken.

Ganz vorne hatte Hans-Jörg mal wieder keine Probleme und sich in der 2. Serie einen komfortablen Vorsprung erarbeitet, den er nicht mehr abgab. An Position 2 startete Jan Brückner zu einem denkwürdigen Wettkampf. Mit starken 96 begann er und steigerte sich regelrecht in einen Rausch. „Wenn der so weitermacht, schießt er heute 390!“ kommentierte Philip Bernhard diesen Wettkampf nach Serie 3, denn es folgten eine 97er und 98er Serie. Es wurden keine 390, aber 386 bedeuten das Top-Resultat an diesem Wochenende und bringen ihn auf Position 1 am kommenden Montag.

Das wollte Patrick Scheuber (SUI) eigentlich verhindern, hegt er doch selber den Anspruch auf diese Position. Er kämpfte bis zum letzten Schuss hart, errang starke 381 Ringe, aber für die Führung reichte es ganz knapp nicht. Er schaffte es auf den gleichen Schnitt wie Jan und steht somit hinter ihm, da er es vorher auch schon tat. Sein Gegner, Jonas Hansen (DEN), soll nicht vergessen werden, hielt er doch lange gut mit, aber hatte dennoch keine Chance, ihn auch nur einmal annähernd zu gefährden. Florian stand an Position 4 am Stand und hatte es mit Steffen Schröder zu tun. Warm geschossen hatte er sich am Vortag mit den letzten beiden Serien. Heute schloss er direkt an diese Guten an und begann gleich mit beeindruckenden 95 Ringen. Sein Gegner hielt mit, wurde dann aber durch eine weitere starke 2. Serie in Schach gehalten, und Ulle konnte einen tollen Wettkampf und seinen zweiten Sieg in dieser Saison – diesmal ohne Stechen – nach Hause bringen.

Es ging für ihn ja auch noch um mehr. Er hatte die Position 4 im Team zu verteidigen, nachdem Theo Hadrath am Vortag so stark auftrumpfte. Mit 377 hätte das klappen können. Aber da war dann ja noch Theo! Er hatte mal ganz sicher etwas dagegen und vollführte die wohl stärkste Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahresniveau aller Sportler am heutigen Tag. „Ich habe gestern einen kleine Neuerung in meinen Ablauf eingebaut und probiert. Der klappte gut. Also hab ich es heute noch einmal gemacht, und es klappte besser!“ kommentierte er nachher. Nach zwei 94er Serien holte er die „Keule“ raus und es gelang ihm alles. 97 und 97 hießen die Abschlussserien und bescherten ihm seinen neuen persönlichen Rekord von 382 Ringen! Der Sieg gegen seinen Gegner Michael Bäcker war damit selbstverständlich.

Ein wenig leid konnten einem die Sportler der Fahrdorfer schon tun, denn sie schossen eine wirklich gute Leistung, wurden aber nicht belohnt. Wir drücken ihnen weiterhin die Daumen, dass die nötigen Siege noch kommen, denn Fahrdorf ist offensichtlich ein gutes Pflaster für uns. Wir kommen gerne zu einer tollen Veranstaltung und zum Siegen, Danke!

Das Team Broistedt

Share

Philip Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.