Neuer Vereinsrekord und 5:0 Sieg!

Neuer Vereinsrekord und 5:0 Sieg!
05 Dez 2015

Contentedited_1449332922502Die klare Aufgabe an alle am heutigen Tag war der Kampf um die Position in der Setzliste. Der Gegner, Hegelsbach-Vellmar war als schwächer einzustufen und – wie zu erwarten war – traf dies auch so ein. Einzig an Position 4, im Frauenduell, blieb die starke Svenja Berge in den ersten Serien an unserer Antje dran, konnte aber in der dritten Serie nicht mehr mithalten und musste Antje ziehen lassen. Die wiederum, wie auch alle anderen im Team, hatte heute einen extrem guten Tag erwischt.  385 waren für sie aktuelle Saisonbestleistung! Damit war sie aber nicht die einzige mit solch einer Leistung. 385 gab es dann noch einmal von Jan Brückner, der mit einem sehr konstanten Wettkampf ebenfalls auf dieses Resultat kam. Das Setzlistenrennen gerade zwischen diesen beiden war besonders eng, da die Abstände nur 0,43 Ringe ausmachen. Also hier unentschieden. Sie konnten allerdings ein paar Ringe auf Patrick Scheuber gut machen, der eine schwache 3. Serie mit 93 zu verbuchen hatte. Das führte dazu, dass er mit 383 Ringen „nur“ das viertbeste Resultat zustande brachte, denn die beste Leistung kam von dem Mann, der unbedingt wieder seinen Platz eins erreichen möchte: Hans-Jörg Meyer. 386 Ringe brachte er heute auf die Scheibe und durfte damit auch seine Saisonbestleistung verbuchen. Sieger heute und drei Ringe gut gemacht. Noch reicht es nicht ganz für Platz eins, aber morgen ist ja auch noch ein Tag. Den Abschluss bildete Florian Ullrich, der auch seine Saisonbestleistung an diesem Tag auf die Scheibe brachte. 378 auf Position 5 bildeten den grandiosen Abschluss dieser Rekordjagd.

Denn das war das Ergebnis, 20151205_165951welches der stolze Trainer seinen Schützlingen vermelden konnte. 1917 Ringe bedeuten eine Steigerung des alten Rekordes um 10 Ringe und die zweitbeste Leistung, die je ein Team in der Liga erbrachte. Rekordhalter ist die HSG München mit 1919 Ringen seit 4 Wochen! Eine starke Leistung, die auch nicht durch die kleine Verzögerung infolge eines Defektes eines der Fensterrollos beeinträchtigt werden konnte. Ein Fenster konnte nicht verdeckt werden, und die Sonne strahlte zu Beginn des Probeschießens direkt auf die Stände. Aber die Dasbacher reagierten super und mithilfe der hiesigen Feuerwehr hatte man schnell die Fenster abgehängt. Auch so etwas gibt es. Den Ausklang des Wettkampftages bildete dann ein Gang auf den 20151205_185757(0)Weihnachtsmarkt in diesem wunderschönen mittelalterlichen Stadtkern von Idstein, den der Trainer mit einer Runde Glühwein zur Belohnung verschönerte. „So eine Leistung muss belohnt werden“, sagt Bernhard. Nun steht morgen die Begegnung gegen Wathlingen an. Eine sehr spezielle, kennen die Sportler beider Mannschaften sich doch sehr gut, da die meisten zusammen im Landeskader des NSSV sind, den Hans-Jörg nun auch als Trainer betreut! Ein spezielles Duell. Wir dürfen gespannt sein, was dabei rauskommt. Morgen früh um 10:00 Uhr fällt der erste Wettkampfschuss. Seid dabei und schaut live auf dem Meyton Ticker zu. 

Euer Team Broistedt

Share

Philip Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.