SIEG IM PSYCHODUELL!

SIEG IM PSYCHODUELL!
23 Okt 2016

Broistedt besiegt – in einem sehr engen Match – Sülfeld knapp mit 3:2!

Die Stimmung war gut und Andreas Keune ausgeschlafen. Die Vorzeichen für dieses Duell-unter-Freunden waren also sehr gut, aber es sollte trotzdem eine sehr schwierige Partie für beide Teams 20161022_133816werden. An Position eins erwarteten alle einen dominierenden Italiener, nachdem dieser am Vortag eine sehr starke Vorstellung bot. Es kam anders. Jan startete mit einigen Neunern, sein Gegner aber auch. Jan fand anfangs nicht zu seiner richtigen Wettkampfspannung und war zu weich im Körper, wodurch dieser immer wieder ins Schwanken kam. Im weiteren Verlauf konnte er diese Spannung dann finden, lag aber leicht zurück. Die letzte Serie musste die Entscheidung bringen, und hier konnte der Sülfelder ebenfalls zu seiner alten Leistungsstärke zurückfinden und schoss mit einer 99er Serie phantastisch aus. Jan hielt dagegen, hatte nach dieser Serie aber keine Chance den Rückstand aufzuholen.

An Position 2 schoss Antje Noeske einen guten Wettkampf. „Heute hatte ich ein wenig Pech mit den Zehnern, es wurden leider mehr dicke Neuner als am Tag zuvor, aber das ist halt das fehlende Training.“ Sie hatte jedoch von Anfang an keine Probleme mit ihrem Konkurrenten und gewann den Punkt. An Position drei stand Hans-Jörg Meyer. Aktuell renoviert er gerade sein Haus, weshalb er deutlich Probleme beim Auslösen des Schusses hat. Am heutigen Tag musste er dann seine erste Niederlage einstecken, denn seine Gegnerin konnte sich immer weiter steigern, übernahm zur Hälfte die Führung und gab sie nicht mehr ab.

An Position 5 Stand bei seinem zweiten Einsatz Andreas Keune, der sich nunmehr ausgeschlafen auch20161023_131826 sehr stabil zeigte. Schon nach der ersten Serie hatte er einen deutlichen Vorteil. Trotzdem ließ er nicht nach und steigerte sich immer weiter und beendete seinen Wettkampf mit zwei 95er-Abschlussserien. Seine Gegnerin wurde auch deutlich besser, konnte aber nicht mehr aufholen und somit ging dieser Punkt an Andreas Keune, sein erster Punkt in der Liga in dieser Saison.

Die Entscheidung sollte aber an Position 4 fallen. Florian Ullrich und sein Gegner schossen den kompletten Wettkampf auf gleichem Niveau, mal lag der eine vorne mal der andere. Diesem speziellen Druck mussten beide Athleten Tribut zollen, weshalb das Leistungsniveau deutlich unter deren normalen Möglichkeiten lag, aber es war spannend. „Ulle“ schoss taktisch klug und etwas schneller, womit er seinen Gegner zum Schluss unter Druck setzte.  Dieser wusste genau, dass er mit den letzten Schüssen eine 49 schießen musste. Es folgte eine 9, somit war nur noch ein Stechen möglich. Er brauchte 3 Zehner und er machte das sehr stark: schoss zwei Zehner und benötigte im letzten Schuss dann noch eine Zehn zum Stechen. Dreimal setzte er an,  die Spannung war kaum zu überbieten. Dann fiel der Schuss und eine blaue Acht leuchtete auf. Ein großer Seufzer der Erleichterung ging durch die Broistedter Reihen, der Sieg stand fest!

„Es war ein schwieriges Wochenende und der erwartet schwierige Gegner mit den Sülfeldern, aber ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft, denn niemand hat zu keinem Zeitpunkt aufgegeben oder gezweifelt. Wir haben alle bis zum letzten Schuss alles gegeben und gekämpft und wurden dafür belohnt. Wenn auch glücklich aber gesiegt,“ stellt Trainer Bernhard fest.

In 2 Wochen geht`s  in Bad Rothenfelde weiter. Wir werden berichten. Bis dahin findet Ihr unser Team wieder ganz oben in der Liga!

Das Team Broistedt

Share

Philip Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.