Hans-Jörg Meyer

Allgemeine Daten und Informationen zur Person

Name:              Hans-Jörg Meyer

Geburtstag:     20. April 1964

Geburtsort:     Wolfenbüttel

Wohnort:        Wolfenbüttel

Beruf:               Maschinenbau-Techniker/Betriebswirt

Hobbys:           Musik, Fotografieren, Italienische Motorräder

Wie bist Du zu diesem Sport gekommen?

Von einem Freund begeistert worden und durch Erfolge mit der Mannschaft kleben geblieben

Welche Sportarten hast du noch aktiv betrieben bzw. betreibst du noch??

Laufen, Radfahren

Welcher Moment war bisher dein persönliches Highlight in deinem Sportlerleben?

Athlet bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, in beiden olympischen Disziplinen, eine Aufgabe, eine Herausforderung, ein aufregendes Erlebnis für Deutschland gestartet zu sein.

Welche sportlichen Erfolge konntest du bereits erzielen? Und vor allem: Wo soll es für dich noch hingehen? Wovon träumst du?

7 Deutsche Meister Titel, Vize-Europameister Freie Pistole

Der Deutsche Mannschaftstitel mit der Luftpistole mit dem Schützenbund Broistedt wäre mir noch einen Sonderplatz an meiner Medaillenwand wert. Die einen träumen von herausragenden Leistungen, während andere sie vollbringen. Ich gehöre nicht zu den Träumern.

Was ist das Faszinierende an deinem Sport und warum sollte jeder ihn zumindest einmal ausprobiert haben?

Unbedarft sieht es erst einmal leicht aus; sind ein paar Glückstreffer in die Mitte gegangen, fordern die darauffolgenden Versuche alles vom Schützen ab. Und jetzt beginnt die Auseinandersetzung mit sich selbst und sofort beginnt der Wunsch, es besser machen zu wollen. Und dieser Wunsch endet nie, nicht einmal beim Olympiasieger.

Hast du ein bestimmtes Motto, nach welchem du lebst?

Im Fluss des Lebens bleiben!

Du bist ein Teil dieses Teams. Was bedeutet das für dich?

Das Team motiviert und nivelliert sich. Wir spornen uns zu Höchstleistungen an, Top-Leistungen steigern zum Besserwerden und schwächere Leistungen ebnet das Team zu einem immer ausreichenden Gesamtergebnis. Für mich an der Spitzenposition ist es ein gutes Gefühl, ein so starkes Team im Rücken zu haben.

Was erhoffst du dir von deinem Einsatz?

Ich werde sicher nicht jeden Einzelpunkt holen können – werde aber nie aufgeben, es zu versuchen!

Was ist Bundesligaschießen für dich?

Die Symbiose aus innerer Auseinandersetzung, dem Wettstreit mit sich selbst und der Außendarstellung, damit umgehen zu müssen, wenn hunderte Zuschauer nur auf deine zitternde Visierung sehen. Und trotzdem treffen.

Welche Erfahrungen hast du bereits mit der Liga gemacht?

Die Liga ist der härteste Trainer für das Erlernen von „Wie gehe ich mit Ablenkungen um?“ Hier lernte ich, mit der Lautstärke und vor allem mit Zurufen und anderen Störungen umzugehen. Auch der direkte Vergleich mit dem Gegner, der nur wenige Zentimeter entfernt steht, ist eine besondere Erfahrung.

Was ist dir besonders in diesem Team wichtig?

Harmonie. Wenn wir wegen eines Ringes vor dem Gegner gewonnen haben, dann ist es wegen unserer Harmonie in der Mannschaft.

Welche Rolle hat der Sport für dich in deinem Leben?

Die Farben unseres Sports mit seinen multikulturellen Verbindungen auf der ganzen Welt haben mir eine Reife gegeben, die ich im Arbeits- und Privatleben nicht hätte erreichen können. Der Sport gehört zu den wichtigsten Dingen in meinem Leben. 90% meiner Kontakte haben unmittelbar mit meinem Sport zu tun und wären ohne Sportschießen vielleicht nie vorhanden. Und es sind viele Kontakte.

Hier hast du Platz für alles Vergessene was Du aber gerne noch sagen willst!

Die wirkliche Größe eines Vereins drückt sich nicht durch seine Mitgliederzahl und enormen finanziellen Mitteln aus, sondern durch den Zusammenhalt seiner motivierten sehr sportlich aktiven Mitglieder. Der SB Broistedt, mein Verein.

Vielen Dank, daß wir Dich besser kennen lernen durften. Wir wünschen Dir alles Gute und ein ruhiges und glückliches Händchen an der Linie!